debian auf alix2d3

da mein neuer router keine dhcp-optionen unterstüzt, hab ich auf meinem alix2d3 den dnsmasq dhcp-server/dns-forwarder installiert. dnsmasq lässt sich extrem einfach konfigurieren und bringt eigentlich alles mit was ein vollwertiger dhcp-server auch kann. installiert ist das auf einem debian 6 welches trotz der doch recht geringen schmalen hardware recht geschmeidig leuft.
installiert hab ich es mit hilfe des artikels auf debian-administrator und für die Optimierung der schreibzugriffe auf die cf-karte hab ich ein wiki von dem ctdo zu rate gezogen.
die kombination kann ich nur empfehlen, schon allein wegen des geringen stromverbrauchs des boards und der einfachen handhabung des des server als solchen. desweiteren sind auch noch genug ressourcen übrig und eventuell andere dienste darauf laufen zu lassen.

IPv6 tag

am 8. juni ist ipv6 tag, an diesem tag werden über 200 große und kleine inhalteanbieter sowie netztbetreiber ihre inhalte für einen tag zusätzlich zum ipv4 in ipv6 ausliefern.
bei dieser aktion soll überprüft werden wo probleme auftauchen.
die teilnehmer erweitern ihr dns-eintrage um einen aaaa record. dadurch sind die server unter dem gleichen namen sowohl unter ipv4 als auch ipv6 erreichbar. mehr infos gibt es hier

der jmstv

am 1. januar 2011 soll der jugendmedienschutz-staatsvertrag in kraft tretten. betroffen davon sind so ziemlich alle websites aus deutschland. der jmstv sieht eine alterskennzeichnung („ab 12“, „ab 16“, „ab 18“) oder sendezeit bzw zugangsbeschränkung vor.

die auswirkungen auf die deutsche internetlandschaft werden nicht unerheblich sein. jetzt schon haben einige blogs ihre schließung angekündigt. was das für diesen blog bedeutet kann ich jetzt noch nicht sagen, da es ja noch nicht (ganz) durch ist bzw. noch einige unklarheiten herrschen.

hier nochmal ein paar links zu dem thema:

lesepflicht für alle: 17 fragen zum neuen jmstv (t3n)

stellungnahme des ak-zensur

blogschließungen wg. jmstv (netzpolitik.org)

[update] der jmstv wurde von dem nrw landtag abgelehnt [/update]

sprachverlust nach update auf 10.6.5

nach dem update von 10.6.4 auf 10.6.5 fiel mir auf das sich die sprache in dem login dialog von deutsch nach englisch geändert hat. auch der finder fing an englisch zu sprechen.

das läst sich wieder korrigieren, indem man mit :

sudo /System/Library/CoreServices/Language\ Chooser.app/Contents/MacOS/Language\ Chooser

von der konsole aus den language chooser startet und die sprache wieder auf seine gewünschte standartsprache setzt. nach einem neustart ist alles wieder wie gehabt.

gpg schlüsselbund und gpgmail

die meisten kennen gpg. das gpg plugin für mail „gpgmail“ integriert das verschlüsseln und signieren von emails quasi nahtlos. das projekt wird von einem neuen team weiterentwickelt und es gibt auch schon seit einer weile eine aktuelle version für os 10.6.

in dem zusammenhang möchte ich noch das neu entwickelte gpg schlüsselbund ewähnen. im gegensatz zu dem alten, ist mit der neuen version die komplette schlüsselverwaltung möglich. das
programm befindet sich zwar noch in der entwicklung, ist aber jetzt schon der alten version vorzuziehen.

mtr

mtr ist eine kombination aus ping und traceroute. die einzelnen hops werden nicht nur von dem host bis zum ziel aufgelöst, sondern auch angepingt. daran lässt sich gut erkennen an welchem router eventuell etwas nicht in ordnung ist.
Weiterlesen